Volker Richter: Die Nörgelei vieler Deutsche ist nicht mehr zu ertragen.

Es tut mir leid, am 24. Sep­tem­ber waren die let­zten Bun­destagswahlen und 87 % der Deutschen haben die einzige Partei, die für ihre Inter­essen ein­tritt, nicht gewählt.

Nein, nach dem Jahr 2017 ist keinem Deutschen mehr die Ver­ant­wor­tung sein­er Wahl und seines Han­delns abzunehmen.

Nicht Frau Merkel, nicht Herr Lind­ner, nicht Herr Schulz und auch nicht Herr Gysi, oder Herr Trit­tin sind ver­ant­wortlich für die Sit­u­a­tion, die uns in den kom­menden Monat­en begleit­en wird, NEIN, ES SIND DIE WÄHLER UND DAMIT DAS DEUTSCHE VOLK.

Die Deutschen scheinen eine tief verin­ner­lichte Sehn­sucht nach der Zer­störung der eige­nen Kul­tur, des eige­nen Ichs zu haben, nur so ist zu erk­lären, dass man all das hin nimmt, was um uns vorge­ht.

Da wer­den tausende Frauen verge­waltigt und man spricht bei Mais­chberg­er über sex­uelle Beläs­ti­gun­gen. Da jagen Mus­lime jüdis­che Mit­bürg­er und man spricht von einem gestiege­nen Anti­semitismus in Deutsch­land, ohne die Täter zu benen­nen.

Wir erleben Messer­stechereien, Machete­nan­griffe und haben No Go Areas, wo sich selb­st die Polizei nicht mehr rein traut und man spricht von einem sicheren Deutsch­land, aber man kann halt nicht alles absich­ern.

Wir haben Men­schen mit Migra­tionsh­in­ter­grund, die sich gegen­seit­ig an die Gurgel gehen, aber man sagt, der Deutsche sei ras­sis­tisch.

Wir haben jede Menge aus­ländis­che Kul­turvere­ine, die oft sog­ar noch gefördert wer­den in Deutsch­land, aber wer die deutsche Kul­tur leben will, ist ein Nazi.

Wir haben Homo­sex­uelle, die lieber von Mus­li­men gejagt wer­den, als die AfD zu wählen, weil die ja ange­blich homo­phob ist.

Wir haben ein Land in dem Wahnsin­nige wiederum völ­lig Wahnsin­nige gewählt haben, man redet von Mil­lio­nen Men­schen die weit­er­hin nach Deutsch­land kom­men sollen, ohne die entsprechen­den Ressourcen dafür zu haben und möchte sie in einen Arbeits­markt mit Mil­lio­nen Arbeit­slosen, Hartz 4 Empfängern und Frührent­nern inte­gri­eren und da jed­er weiß, dass das nicht klappt, bekom­men junge Men­schen Jahrzehnte Sozial­gelder, die der Arbeit­er nach jahrzehn­te­langer Arbeit vielle­icht mal mit 67 bekom­men soll, wenn er nicht vorher auf dem Fried­hof gelandet ist.

Ein reich­es Land sollen wir sein, was aber nicht sein kann, denn die Kom­munen ächzen und Haus­be­sitzer, neb­st Gewer­be­treiben­den zahlen sich dumm und dus­selig, wem die Straße vor der Haustür erneuert wird, hat nicht etwas das Recht darauf, weil er jahrzehn­te­lang Steuern gezahlt hat, nein, man nimmt ihm dann noch die let­zten Spareu­ros weg und wenn er das nicht schaf­fen wird, dann vere­in­bart man Raten­zahlung, damit die älteren Herrschaften von nebe­nan endlich wieder arbeit­en gehen.

Wer es nicht kann, ver­liert sein Haus, wahrschein­lich an Banken, die wiederum mit den Geldern des Steuerzahlers gerettet wur­den, der nun das Haus ver­liert.

Dieser nor­male Wahnsinn wird als fan­tastis­che Regierungsleis­tung verkauft und von Medi­en gefeiert, die Mil­liar­den zu verteilen haben, weil die Poli­tik­er die Bevölkerung über den Rund­funkstaatsver­trag dazu zwin­gen. Logisch, bei den Gehäl­tern würde man ja däm­lich sein, die Hand zu beißen, die einen ernährt. Da braucht es keine Anweisun­gen von oben, es reicht der Scheck am Monat­sende.

All das reicht aber immer noch nicht, es gibt aber­tausende anzuprangernde Prob­leme in unserem Land, die ein Herr Lanz eben­sowenig the­ma­tisiert, wie eine Frau Ill­ner, oder am schlimm­sten, die Hof­berichter­stat­terin von Frau Merkel, Frau Will.

Dann noch das Mor­gen­magazin, wo eine nette junge Frau andere befragt, warum sie denn unzufrieden seien, es wäre doch alles im Lot und sie ver­ste­ht den ganzen Hass nicht.

Ach ja, Hass, wenn einige Leutchens bei Frau Merkel demon­stri­eren, ist ganz Deutsch­land entset­zt. Wenn bei ein­er anderen Partei Poli­tik­er sog­ar tätlichen Angrif­f­en aus­ge­set­zt sind, gefall­en diese sich in der Opfer­rolle, wenn sie es wagen, als Opfer aufzutreten.

Nein, ein Opfer hat sein Schick­sal zu ertra­gen und so geht es auch Tausenden von Frauen, deren Schick­sal die ganzen Frauen­beauf­tragten nicht inter­essiert, sollen sie eben nicht alleine joggen und bess­er auf sich acht geben und über­haupt, was ziehen die sich auch so knappe Höschen an.

Das ist ja bere­its Sex­is­mus, war da nicht mal eine Frauen­be­we­gung, die genau das wollte? Die ist schein­bar hirn­tot und küm­mert sich um Täter, damit die nach ihrer Tat nicht zu sehr lei­den müssen, die Leute in der Opfer­rolle jam­mern ja eh bloß.

All das und viel mehr hat der deutsche Wäh­ler gewählt und er wird, ob er will oder nicht, dafür die Ver­ant­wor­tung zu tra­gen haben und sie auch tra­gen müssen.

Das deutsche Volk ist in kein­er Form mehr zu ver­ste­hen und eine Jugend, die ihre eigene Zukun­ft Parteien in die Hände gibt, die es ver­an­lassen, dass sie keine vernün­fti­gen Arbeitsverträge mehr bekom­men und sich als mod­erne Leih­sklaven verdin­gen müssen, hat es irgend­wie auch nicht bess­er ver­di­ent.

.….……und nun schaut genau hin, wie sie euch mit Jamaica erneut veräp­peln. Die schwäch­ste Partei treibt alle vor sich her? Mit­nicht­en, die wollen und woll­ten von Anfang an alle ein und das selbe, sie spie­len euch ein grandios­es Schaus­piel vor und wie es üblich ist, wird applaudiert und Zugabe gebrüllt.

Die Zugabe wer­den sie euch geben, in Form von Steuer­erhöhun­gen, höheren Abgaben und län­ger­er Leben­sar­beit­szeit.

Die Deutschen haben es so gewollt, die “rechts” Falle wurde aufgestellt, sie sind reinge­tappt, nun schnappt sie zu und weil nicht sein darf, was nicht sein kann, gräbt sich der gute Deutsche seinen Kopf weit­ere drei Meter in den Sand, nur um später wieder zu jam­mern, anstatt diejeni­gen zum Teufel zu jagen, die ihn bis zum Aller­let­zten aus­beuten.

(Mit fre­undlich­er Genehmi­gung des Autors)

1 thought on “Volker Richter: Die Nörgelei vieler Deutsche ist nicht mehr zu ertragen.”

  1. Abso­lut richtig, aus der Seele gesprochen.
    Wir Deutschen sind so erzo­gen wor­den “dumm” zu sein und uns nicht zu wehren, weil wir Deutschen ja immer die Bösen waren. Ich bin 36, und welche Schuldigkeit habe ich am Zweit­en Weltkrieg? Die “Geschichte” redet mir ein ich wäre schuld… daher dür­fen wir uns nicht wun­dern wenn wir zu Grunde gehen.
    Das ehrlich­ste Wahlplakat wäre eines gewe­sen mit dem Satz “Habt ihr Wäh­ler die Sil­vester­nacht in Köln vergessen?”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.