Peter A. Gebhardt kritisiert 12-Punkte Plan des Bezirketags

Abensberg/Niederbayern: AfD Bezirk­stagskan­di­dat Peter A. Geb­hardt
kri­tisiert 12-Punk­te Plan des Bezir­ke­tags

Während das Wahlrecht für EU-Aus­län­der zu Gemeinde- und Stadt­par­la­menten auch in
meinen Augen dur­chaus sin­nvoll ist — z.B. zur Verbesserung der Inte­gra­tion oder
gle­ich­berechtigter Gewer­be­frei­heit — so ist es doch auch Aus­druck des EU-Trends
zur Abschaf­fung der Nation­al­staat­en, wenn hier kün­ftig die bere­its wank­ende
Sub­sidiar­ität der Regio­nen auch via Wahlrecht noch mehr in Frage gestellt wer­den
kön­nte.

Peter A. Geb­hardt weit­er: “Schon seit Beginn der ille­galen Ein­wan­derung in 2015
fiel dem aufmerk­samen Beobachter auf, wie sich der Finan­zaus­gle­ich immer mehr
zum Ver­schiebe­bahn­hof der nun plöt­zlich auftre­tenden Mil­liar­den an Kosten aller
Art entwick­elte.

Damit muss endlich Schluss sein. Ich werde mich im Bezirk­stag Nieder­bay­ern dafür
ein­set­zen, dass eine trans­par­ente Erfas­sung und Über­sicht der Kosten gepaart mit
ein­er strikt einzuhal­tenden Bud­getierung im Sinne ein­er Kostensenkung, das Maß
aller Pla­nun­gen für Finanz­trans­fers wird.”

Ein typ­is­ches Beispiel sind die im 12-Punk­te Plan her­vorge­hobe­nen mehr als 2x so
hohen tat­säch­lichen Kosten für unbe­gleit­ete min­der­jährige Aus­län­der, die
inzwis­chen total aus dem Rud­er laufen. Nicht zulet­zt weil eine
Alters­fest­stel­lung viel zu oft noch unterbleibt. Es ist eine Schande, dass deren
Alter häu­fig erst im Straf­prozess fest­gestellt wird, nach­dem wieder ein
Ein­heimis­ch­er einem Kap­i­talver­brechen zum Opfer fiel.

Peter A. Geb­hardt: “Dass der Man­gel an gutaus­ge­bilde­ten Psy­chi­atern und
Psy­chother­a­peuten auch Ein­gang in den 12-Punk­te Plan find­et, finde ich gut.

Nicht gut finde ich jedoch, dass man aus­gerech­net in einem Bere­ich, wo es bei
der psy­chi­a­trischen Beurteilung auf den Maßstab des sozialen Umfeldes ankommt,
das von unser­er deutschen Kul­tur geprägt ist, nun ver­mehrt auf aus­ländis­che
Fachkräfte zurück­greifen will, bei denen oft­mals nichts über die Qual­ität der
Abschlüsse bekan­nt ist — und die zudem aus einem frem­den Kul­turkreis zu uns kom­men.”

Anstatt z.B. endlich ein­mal das Konzept ein­er medi­zinis­chen Hochschule in
Nieder­bay­ern zu disku­tieren, wo mit dem Bezirk­sklinikum Mainkofen ein bun­desweit
anerkan­nter Ther­a­pi­e­s­tandort drin­gend auf Fachkräfte — nicht zulet­zt auch in der
pflegerischen Betreu­ung — angewiesen ist.

Geb­hardt schließt: “Wir wer­den uns als AfD im Bezirk­stag Nieder­bay­ern sich­er
nicht den kon­struk­tiv­en Ideen ander­er Parteien ver­schließen — aber auch eben­so
vehe­ment dafür stre­it­en, dass es im sozialen Bere­ich nicht zum Ver­lust von
erwor­be­nen Ansprüchen Ein­heimis­ch­er kommt.”


Peter A. Geb­hardt
AfD Direk­tkan­di­dat Stimmkreis Kel­heim
AfD Bun­des­delegiert­er
Stel­lv. Vor­stand KV Land­shut-Kel­heim

LTW Büro Kel­heim
c/o Peter A. Geb­hardt
Aumühlstr. 12
93326 Abens­berg
— Ger­many -

Tel: +49 (0) 9443–992560
Mobil: +49 (0) 177 69 911 48

info@afd-kelheim.de
www.afd-kelheim.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.