Eine Islamisierung Deutschlands findet statt!

Jüng­stes Beispiel ist die Stadt Regens­burg, die der DITIB und damit der türkischen Reli­gions­be­hörde freie Fahrt für den Neubau ein­er Moschee im Stad­tosten zugesichert hat.

Keine Rolle spielte offen­sichtlich dabei, dass Moscheen alleine in Bay­ern an 80(!) Orten unter Beobach­tung ste­hen. [1]

Man stelle sich vor, der Regens­burg­er Stad­trat hätte über ein Begeg­nungszen­trum von NPD oder Reichs­bürg­ern abstim­men müssen …

Die AfD wird diese besorgnis­er­re­gende Entwick­lung, u.a. auch für die Sicher­heit­slage in Deutsch­land — man denke an Indok­tri­na­tion und Waf­fen­funde in Moscheen — in den näch­sten Wochen mit Aufk­lärungsver­anstal­tun­gen und inten­siv­er Recherche, auch und beson­ders im Umfeld der in Regens­burg noch brodel­nden Spende­naf­färe der Alt­parteien, begleit­en. [2]

Wir wer­den Sie an dieser Stelle laufend weit­er informier­ren.

–pag

[1] “Ins­ge­samt hat der bay­erische Ver­fas­sungss­chutz rund 80 Moscheen im Blick.” … weiterlesen ...

PFLICHTLEKTÜRE für Wahlbeobachter!

Net­z­fund bei Face­book

(Hin­weis an den unbekan­nten Autor: Wir set­zen Ihre Ein­willi­gung zur Weit­er­ver­bre­itung voraus. Soll­ten Sie damit nicht ein­ver­standen sein, melden Sie sich bitte via Kon­tak­t­for­mu­lar. Wir wer­den dann den Text unverzüglich von unser­er Web­site ent­fer­nen).

30% der Stim­men liegen wochen­lang unbeauf­sichtigt rum — aber Beobach­tung der Auszäh­lung am Wahlabend soll das Heilmit­tel sein?!
Über­all lese ich die Auf­forderung, am Wahlabend die Auszäh­lung der Wahl zu überwachen, um Betrug zu ver­hin­dern. Ist es ern­sthaft so, dass geglaubt wird, dass diese Gefahr am WAHLABEND geban­nt wer­den kann?
Aus eigen­er Erfahrung (Details unten) muss ich sagen, dass jemand, der die Wahl manip­ulieren will aus mein­er Sicht reich­lich dumm wäre, dies haupt­säch­lich am Wahlabend, und dort bei der Auszäh­lung zu ver­suchen.
weiterlesen ...