Straßberger sagt Teilnahme an Podiumsdiskussion ab

Land­shut, 10. 10. 2018: Der Land­shuter AfD-Land­tagskan­di­dat hat seine Zusage für die heute vom Stadtju­gen­dring Land­shut organ­isierte Podi­ums­diskus­sion in der Alten Kaserne zurück­ge­zo­gen.

Straßberg­er: „ Die mir erst jet­zt zuge­gan­gene The­me­nauswahl legt nahe, daß die Ver­anstal­ter entwed­er die Bedeu­tung der bevorste­hen­den Wahl verken­nen oder – was ich eher ver­mute – um die wirk­lichen Prob­leme im Land einen möglichst großen Bogen machen wollen. Anstatt die junge Gen­er­a­tion beispiel­sweise mit den für ihr Leben exis­ten­tiellen Fol­gen des am 10. Dezem­ber zur Unterze­ich­nung anste­hen­den soge­nan­nten „Migra­tionspak­ts“ zu kon­fron­tieren, wird in die links­grüne Mot­tenkiste gegrif­f­en und es wer­den wieder ein­mal der „kosten­freie ÖPNV“ und die Dro­gen­freiga­be her­aus­gekramt. Auch erschließt sich mir nicht, was die Erörterung von Detail­fra­gen zum bere­its in Kraft befind­lichen PAG in diesem Rah­men bezweck­en sollen – geht es wom­öglich darum, von der spür­baren Zunahme bes­timmter For­men der Schw­erkrim­i­nal­ität abzu­lenken ? … weiterlesen ...

Medien fragen — wir antworten.
Heute: Peter A. Gebhardt in der Rundschau

Frage 1: Was wollen Sie für den Umweltschutz tun? (Stich­wort: Energiewende, Aus­bau öffentlich­er Per­so­nen­nahverkehr, Förderung schad­stof­farmer Verkehrsmit­tel)

Nur wenige Maß­nah­men zum Umweltschutz ver­di­enen dieses Etikett, wenn man den „ökol­o­gis­chen Ruck­sack“ genauer unter­sucht. Typ­isch Elek­tro­mo­bil­ität, Ver­schrot­tung alter Diesel bei Neuwa­genkauf. Sin­nvoll auf jeden Fall: Flächen­ver­brauch und insek­ten­schädi­gende Pes­tizide ein­schränken. ÖPNV dig­i­tal­isieren und bedarf­s­ges­teuert gestal­ten.

Frage 2: Wie lautet Ihr Stand­punkt zum The­ma Migra­tion?

Ille­gale Migra­tion stop­pen, schnell­st­mögliche Rück­führung ille­galer Migranten in ihre Herkun­ft­slän­der. Keine Fam­i­lien­zusam­men­führung bei sub­sidiär Schutzberechtigten. Asyl nur noch gemäß UN All­ge­meine Erk­lärung der Men­schen­rechte 1949, Artikel 14. Denn unser Land zer­bricht an den sozialen Span­nun­gen, wenn wir so weit­er machen wie bish­er.

Frage 3: Was sollen Sie gegen den Fachkräfte­man­gel unternehmen?

Es gibt keinen Fachkräfte­man­gel. Nur einen Man­gel an möglichst bil­li­gen Fachkräften und dieses unsin­nige Schlag­wort! weiterlesen ...

Medien fragen — wir antworten.
Heute: Peter A. Gebhardt im Donaukurier

Was hat Sie dazu bewegt, sich politisch zu engagieren?

Geboren 1948 macht es mich zunehmend trau­rig und wütend zu sehen, wie unser Land von ein­er ver­ant­wor­tungslosen Poli­tik­erkaste Tag für Tag mehr herun­tergewirtschaftet und dem Ver­fall preis­gegeben wurde und wird. Das begann mit der EU-Poli­tik und dem Euro und set­zt sich nun mit der ille­galen Ein­wan­derung fort. Und wie andere auch werde ich das Gefühl nicht los, dass mehr als Zufall hin­ter dieser Entwick­lung steckt.

Warum haben Sie sich für diese Partei entsch­ieden?

Keine der anderen Parteien hat sich seit Jahrzehn­ten den wach­senden Prob­le­men der ungezügel­ten Migra­tion ent­ge­gengestellt. Immer mehr entwick­elt sich auch bei uns eine Mul­ti­kul­ti-Gesellschaft, die für unsere Zukun­ft bis auf Medi­en­stars und Vorzeige­s­portler nichts an dauer­haften Werten oder geistiger und moralis­che Weit­er­en­twick­lung schafft. weiterlesen ...

Linksterror gegen AfD – wieder in Landshut!

Land­shut, 09.09.2018. Je näher der Wahlter­min vom 14. Okto­ber rückt, umso nervös­er wird die link­sex­treme Szene, auch in Land­shut.

Um den Land­tagskan­di­dat­en der AfD, Gün­ter Straßberg­er, zu tre­f­fen, wurde dies­mal – im Gegen­satz zu vor einem Jahr – nicht er selb­st ange­grif­f­en, son­dern der Gast­wirt, der es wagt, ihm gele­gentlich ein Bier zu verkaufen. Ein feiger und per­fider nächtlich­er Anschlag. Der Staatss­chutz ermit­telt.

Straßberg­er: “Wer von unseren redlichen Mit­bürg­ern jet­zt immer noch nicht ver­standen hat, was inzwis­chen in Deutsch­land los ist, dem ist nicht mehr zu helfen.

Die einzige regierungskri­tis­che Partei in Deutsch­land wird inzwis­chen mit blankem Ter­ror bekämpft. Aus­ge­führt durch die etwa 30.000 Mann starke Van­dal­is­ten-, Brand­s­tifter- und Schlägertruppe der „Antifa“, die ihre Ableger auch in Land­shut hat.”

Die Auf­gabe dieser von Steuergeldern und Gew­erkschafts­beiträ­gen finanzierten Links-SA beste­ht darin, den regieren­den Parteien die Oppo­si­tion vom Leibe zu hal­ten. … weiterlesen ...

Presseakkreditierung

Die Akkred­i­tierung als Pres­sev­ertreter erfol­gt auss­chließlich zum Zweck der jour­nal­is­tisch poli­tis­chen Berichter­stat­tung. Als Grund­lage wer­den fol­gende Nach­weise akzep­tiert:

  • Gültiger Presseausweis eines in- oder aus­ländis­chen Jour­nal­is­ten­ver­ban­des oder Fachjour­nal­is­ten­ver­ban­des
  • Vor­lage von the­men­be­zo­ge­nen Namen­sar­tikeln
  • Vor­lage eines Impres­sums ein­er the­men­be­zo­ge­nen Zeitschrift, in dem der Antrag­steller als Redak­teur, ständi­ger redak­tioneller Mitar­beit­er oder Autor genan­nt ist
  • Vor­lage eines schriftlichen Auf­trages ein­er Redak­tion

Die AfD behält sich die Prü­fung dieser Nach­weise vor. Ein Recht auf Akkred­i­tierung beste­ht nicht.

Wir bit­ten Sie um voll­ständi­ge und gut leser­liche Angaben, da anson­sten eine Akkred­i­tierung nicht möglich ist. Bitte senden Sie uns dafür das ange­hängte For­mu­lar für jeden zu akkred­i­tieren­den Jour­nal­is­ten, sowie einen der oben genan­nten Nach­weisen an die Emailadresse „info@afd-landshut.de

Kontakt zum Presseteam des Kreisverbandes Landshut-Kelheim

Medi­um

Vor­name, Name

Redak­tion

Anschrift

Land, PLZ, Ort

Tele­fon

E-Mail

Zutr­e­f­fend­es bitte ankreuzen:

Pressean­frage
Akkred­i­tierungswun­sch
Auf­nahme in den Pres­sev­erteil­er

Betr­e­ff

Ihre Nachricht weiterlesen ...

LTW 2018 Stimmkreis 203 Kelheim:
Peter A. Gebhardt stellt sich vor

Nach dem Studi­um von Physik und BWL war ich viele Jahrzehnte in der IT-Indus­trie in ver­schiede­nen Man­age­ment­funk­tio­nen tätig und danach bis zum Ruh­e­s­tand selb­st­ständig als Unternehmens­ber­ater und Finan­z­an­a­lytik­er.

Ich rechne mit einem Kopf-an-Kopf Ren­nen um den direk­ten Einzug in den Land­tag und damit erst­mals ein Direk­t­man­dat für die AfD in Bay­ern zu gewin­nen.

Ich bin von Herzen wertkon­ser­v­a­tiv und antifaschis­tisch, für freie Mei­n­ungsäußerung, gegen Zen­sur und Vor­rats­daten­spe­icherung. Und genau deshalb bin ich von Beginn an in der Alter­na­tive für Deutsch­land.

Genau­so bekenne mich zu den Grün­dungside­alen der Wahlal­ter­na­tive 2013 und den in späteren Wahl- und Parteipro­gram­men der AfD kod­i­fizierten Poli­tik- und Gesellschaft­sen­twür­fen.

Das Sys­tem der sou­verä­nen Nation­al­staat­en muss Basis für das friedliche Zusam­men­leben der Völk­er und des wirtschaftlichen Wet­tbe­werbs in Europa bleiben. … weiterlesen ...

LTW 2018 Stimmkreis 204 Landshut:
Günter Straßberger stellt sich vor

Ich bin 55 Jahre, ledig, Glaser­meis­ter, 2 Kinder mit 15 und 22 Jahren, tätig als Verkauf­sleit­er in Bay­ern, AfD Mit­glied seit 2014, Direk­tkan­di­dat im Stimmkreis 204 Land­shut und auf Platz #3 der Nieder­bay­ern­liste sowie Mit­glied in der Vor­stand­schaft des Kreisver­ban­des Land­shut-Kel­heim seit 2016.

Schw­er­punk­te mein­er Arbeit im kom­menden Land­tag sehe ich in den Bere­ichen Handw­erk, Wirtschaft, Kom­mu­nalpoli­tik und Woh­nungs­bau.

Ich trete für die Vere­in­fachung des Bau­rechts ein

Ich möchte die Vorschriften und Über­reg­ulierun­gen für Klein- und Mit­tel­ständler ver­ringern und diese damit ent­las­ten.

Die Zwangsmit­glied­schaften und Beträge in Indus­trie und Han­del­skam­mern müssen abgeschafft wer­den.

Ich bin für die Abschaf­fung von Soli­tar­itäts­beitrag und Kalter Pro­gres­sion, um die Bürg­erin­nen und Bürg­er zu ent­las­ten. … weiterlesen ...