Verfassungswidrige Gesetzgebung im Hauruck-Verfahren

Aber zu ein­er die Ver­fas­sung ändern­den 2/3 Mehrheit hätte es nicht gere­icht.

Und DAS ist gut so!

Bei 623 abgegebe­nen Stim­men sprach sich eine Mehrheit von 393 Abge­ord­neten für eine rechtliche Gle­ich­stel­lung aus.
226 Par­la­men­tari­er stimmten mit Nein, vier enthiel­ten sich. Bun­deskan­z­lerin Angela Merkel (CDU) stimmte mit Nein.

Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/article166096813/Rote-Karte-Merkel-stimmt-gegen-die-Ehe-fuer-alle.html

Die Ergeb­nisse der namentlichen Abstim­mung find­en Sie hier:

https://www.bundestag.de/parlament/plenum/abstimmung/abstimmung?id=486

Sie haben am 24.9.2017 die Chance etwas zu ändern, indem Sie die AfD wählen.

Denn Ehe ist bei uns Pro­gramm:

7.2 Ehe und Fam­i­lie stärken

Die AfD will das vom Grundge­setz geschützte und bewähr-
te Leit­bild der Ehe und tra­di­tionellen Fam­i­lie mit Kindern
bewahren und stärken.

https://www.afd.de/wp-content/uploads/sites/111/2017/06/2017–06-01_AfD-Bundestagswahlprogramm_Onlinefassung.pdf weiterlesen ...