PFLICHTLEKTÜRE für Wahlbeobachter!

Net­z­fund bei Face­book

(Hin­weis an den unbekan­nten Autor: Wir set­zen Ihre Ein­willi­gung zur Weit­er­ver­bre­itung voraus. Soll­ten Sie damit nicht ein­ver­standen sein, melden Sie sich bitte via Kon­tak­t­for­mu­lar. Wir wer­den dann den Text unverzüglich von unser­er Web­site ent­fer­nen).

30% der Stim­men liegen wochen­lang unbeauf­sichtigt rum — aber Beobach­tung der Auszäh­lung am Wahlabend soll das Heilmit­tel sein?!
Über­all lese ich die Auf­forderung, am Wahlabend die Auszäh­lung der Wahl zu überwachen, um Betrug zu ver­hin­dern. Ist es ern­sthaft so, dass geglaubt wird, dass diese Gefahr am WAHLABEND geban­nt wer­den kann?
Aus eigen­er Erfahrung (Details unten) muss ich sagen, dass jemand, der die Wahl manip­ulieren will aus mein­er Sicht reich­lich dumm wäre, dies haupt­säch­lich am Wahlabend, und dort bei der Auszäh­lung zu ver­suchen.
weiterlesen ...